Was schreibt man eigentlich auf eine Valentinskarte? Nun, die einfachsten Worte wären natürlich „Ich liebe dich“ – wer es ein wenig kreativer möchte, sucht sich ein schönes Zitat oder erfindet selbst ein Gedicht. Regel Nummer 1 bei so einer Karte ist, sie sollte niemals so aussehen als hätte man sie gerade aus dem Supermarkt mitgehen lassen. Oder willst du vielleicht lieber einen Liebesbrief schreiben

Das sind im Endeffekt jene Karten, die schnell zwischen Tür und Angel unterschrieben wurden und das macht keinen guten Eindruck. Frauen sind diesem Punkt heikel und bemerken rasch, wenn es sich um ein Notfallgeschenk handelt. Wer den Valentinstag vergisst, sollte es einfach sagen und nicht heimlich rumtun. Ehrlichkeit wehrt in der Liebe am längsten.

valentinskarte

Valentinskarten am Computer gestalten

Am Markt gibt es die klassischen Karten, die man fertig kaufen kann, wie auch solche, die sich gestalten lassen. Ähnlich wie ein Fotokalender, wo man selbst Bilder rein klebt und ähnliches. Online finden Valentinsfans jede Menge Möglichkeit, ihre Karten selbst zu gestalten, auch dann, wenn sie nicht so kreativ sind. Zum Beispiel gibt es die personalisierten Karten, wo man Fotos von sich gemeinsam hoch lädt und direkt in die Karte integriert. Eine Herz Karte mit einem Foto vom Partner, gibt es etwas Schöneres? Bei diesem Geschenk ist es eines sicher, es kommt vom Herzen und wurde nicht kurz vor dem Date gekauft.

Wenn gleich Fotogeschenke per Klick bestellt werden, bedeutet das trotzdem, dass sich der Partner die Mühe machte, die Karte in Ruhe zu wählen, das Foto hochzuladen und die Karte rechtzeitig zu bestellen. Bei einem Geschenk geht es quasi immer darum, dass man jemanden etwas „Zeit“ schenkt. Wenn jemand bastelt, investiert er Geld, wenn jemand etwas bestellt und das rechtzeitig, investiert er Zeit und so weiter. Natürlich ist es auch eine Karte aus dem Handel eine wertvolle Geste. Wenn der Partner aber checkt, dass die Karte einfach beim Wochenendeinkauf mitging, hat der andere Teil weniger Zeit investiert und das fällt bekanntlich rasch beim Gegenüber auf. Wie man sieht, es geht nicht wirklich um die Karte oder um das Geschenk, sondern was man daraus macht.

valentinstagkarte

Kreative Geschenke kommen besser an

Wer nicht nur Zeit, sondern auch Kreativität investiert, gewinnt doppelt. Verliebte Menschen sind meist kreativer als andere, weil alles aus ihren Herzen fließt. Wer die Karte nicht nur mit einem Foto besticken möchte, kann auch noch ein Gedicht hinzufügen. Dadurch wird sie noch persönlicher und der Beschenkte freut sich doppelt darüber. Das Gedicht darf lang oder kurz sein, je nachdem, was einem gerade einfällt. Wem keine guten Worte einfallen, kann sich auch dem Internet bedienen. Schließlich gibt es viele Zitate von guten Dichtern und Autoren. Diese sind natürlich erlaubt, wenn die Quellenangabe dabei nicht vergessen wird. Die sollte immer dabei sein, es wäre nur fair gegenüber dem Urheber.

Manchmal kommen die Ideen während man sich durch andere Gedichte stöbert. Einfach einmal gucken und schauen was dabei raus kommt. Erzwingen sollte man nie etwas und auch nicht im letzten Moment anfangen zu dichten. Außer es fließt am besten, wenn man unter Druck steht. Hier sind so ziemlich alle Menschen unterschiedlich geprägt. Dem einen fallen in letzter Sekunde mehr Dinge ein, während andere, Wochen lang vorher planen müssen, was sie schreiben. Hauptsache das Gesicht passt wahrhaftig zum Liebsten, weil das ist das wichtigste. Die Worte sollten aus dem Herzen kommen, dann klappt es auch mit der liebe. Manche sagen es in einem Satz, andere benötigen einen kompletten Roman, um ihre Liebe zu gestehen. Hier ist jeder Mensch anders, es gibt kein richtig oder falsch. Hauptsache die Valentinstagkarte ist am Ende voll mit Liebe und strahlt das auch aus.

speeddating-blind-date

Impressum & Kontakt / AGB / Warenkorb