Früher trafen sich Verliebte zum Stelldichein. Diese Bezeichnung wird nur mehr selten für diese Art von Verabredung verwendet. Heute ist das Stelldichein in vielen Fällen das Treffen mehrerer neutraler Menschen an einem Ort zu gemeinsamen Aktivitäten. Nie aus der Mode kommt das romantisch klingende Wort Rendezvous und gerne wird heute das klar und modern klingende Date für ein Treffen zwischen Verliebten verwendet.

rendezvousFoto: Das erste Rendezvous !

Das erste Rendezvous mit einem sympathischen Menschen

Menschen lernen sich in unterschiedlichen Situationen kennen. Sie unterhalten sich über viele Stunden hinweg und nähern sich währenddessen einander an. Endet das Treffen, kommt oft die entscheidende Frage: „Wollen wir uns wiedersehen?“ Die erste Hürde ist genommen und ein Termin für das erste gemeinsame Rendezvous wird vereinbart.

Obwohl sich die beiden Menschen bereits in ersten Gesprächen kennenlernten, entsteht durch die Vereinbarung zum Rendezvous eine besondere Situation. Beide bekunden tieferes Interesse füreinander. Das unausgesprochene Ziel ist die gegenseitige Prüfung, ob die ersten Schritte auf einem gemeinsamen Weg durchs Leben möglich sind. Ganz sachlich betrachtet ist ein Rendezvous ein Prüfungstermin, für den sich jeder möglichst gut vorbereiten sollte. Nur wer betrachtet das erste Date schon sachlich.

rendezvous-zu-zweit

Foto: Beim Rendezvous kommt man sich näher – vielleicht !

Gut vorbereitet zum ersten Rendezvous

Zur guten Vorbereitung eines Rendezvous zählen in erster Linie ein dem eigenen Typ entsprechendes Outfit und ein attraktives aber nicht übertriebenes Styling. Ebenfalls von großer Bedeutung ist, sich das eigene Verhalten bewusst zu machen und die Nervosität einem natürlichen Verhalten unterzuordnen. Unverzichtbar ist die gut überlegte Auswahl des Treffpunkts oder der gemeinsamen Aktivität am Tag des ersten Treffens.

– Das ideale Verhalten beim ersten Date:
Natürlichkeit ist Trumpf und zeigt von Beginn an die schönsten Seiten jedes Menschen. Trotzdem sollten ein paar kleine Tipps mit auf den Weg. Wichtig ist, im Gespräch möglichst in der Gegenwart zu bleiben. Geschichten über verflossene Beziehungen oder die Anzahl der Wunschkinder gehören nicht zum ersten Date. Sie wirken zu diesem Zeitpunkt als richtiggehender Killer auf die empfindliche Beziehungspflanze.

Vorteilhaft ist es vor allem als Frau, den Partner in der Körperhaltung während des Gesprächs zu spiegeln. So mancher Mann lehnt sich genüsslich zurück, während die Frau nach vorne gelehnt (ihn hofierend) erzählt. Dieses Machtgefüge sollte von Anfang an aufgebrochen werden, indem sich die Frau ebenfalls entspannt zurücklehnt. Es wird unbewusst als Zeichen der Gleichwertigkeit empfunden.

Typgerecht gestylt ist der erste Schritt zum Erfolg:
Sich für ein Rendezvous zu maskieren, wirkt unnatürlich und oft unglaubwürdig. Die optimale Wahl ist ein Outfit, das dem Ort des Treffens und der eigenen Persönlichkeit gerecht wird. Besonders aufreizende Stylings einer Frau mit tiefen Ausschnitten, ultrakurzen Miniröcken und übertrieben hohen Absätzen haben beim ersten Date nichts verloren. Solche Outfits wirken schnell billig oder vermitteln den falschen Eindruck. Ernsthaft interessierte Männer sind grundsätzlich konservativ eingestellt, solange die Frau umworben wird.

Wie für die Frau gilt auch für den Mann ein zum Typ passendes Outfit im persönlichen Stil, der gerne getragen wird. Elegant für das Rendezvous im hochwertigen Restaurant; gepflegt und alltagstauglich für das gemütliche Date in einer gepflegten Kneipe oder Bar.

valentinstag-2015

– Die Location bildet die Basis für ein gelungenes Date:
Ideal ist, wenn sich beide über den Treffpunkt einig sind und ihn gemeinsam vereinbaren. Dadurch wird sichergestellt, dass sich beide Menschen an diesem Ort wohlfühlen und die gemeinsamen Stunden unbeschwert genießen können.

Obwohl es romantisch wirkt, wenn eine besondere Location als Überraschung ausgewählt wird, ist dies beim ersten Rendezvous ein riskantes Unterfangen. Denn was dem einen gefällt, muss dem anderen nicht gefallen. Und nichts ist einfacher, als eine anfangs gute Stimmung durch schlecht gewählte Treffpunkte oder Aktivitäten zu kippen. Beim ersten Date sollten beide entscheiden, wohin die Reise führt.

Überraschungen eignen sich für Paare, die sich bereits etwas besser kennen. Denn für ein heimlich geplantes Rendezvous mit dem Partner gibt es zahlreiche Gründe. Ein netter Anlass für solche Dates ist der Valentinstag, an dem sich ein Liebespaar einen romantischen Abend gönnt. Selbstverständlich eignet sich jeder beliebige Tag für ein geplantes oder spontanes Rendezvous der besonderen Art. Aber ein Anlass verleiht einem Date immer einen besonderen Rahmen.

Spezielle Dates – passend für die moderne Zeit

Blind Date

Eine spezielle Form des Rendezvous ist das Blind Date. Zwei Menschen, die sich, mit Ausnahme weniger persönlicher Informationen, absolut unbekannt sind, treffen sich zum sogenannten Blind Date. Klassische Blind Dates sind vereinbarte Treffen aufgrund von Zeitungsannoncen oder dem Kennenlernen im Internet über Chats oder Foren. Um sich gegenseitig zu erkennen, wird ein Erkennungsmerkmal für das Blind Date vereinbart. Dabei handelt es sich um die typische Blume im Knopfloch sein, ein bestimmtes Buch oder ein auffälliges Kleidungsstück. Hier sind der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Speed Dating

Eine spezielle Form des Blind Date ist das Speed Dating. Für diese Art des Kennenlernens bewerben sich Menschen bei entsprechenden Agenturen, die Termine für Speed Dating organisieren. Die Teilnehmer haben sich noch nie gesehen und besitzen keinerlei Informationen. Für das gegenseitige Kennenlernen werden spezielle Rituale entwickelt. In den meisten Fällen sitzen die Frauen an kleinen Nischentischchen und die Männer gehen von Frau zu Frau. Dabei hat jedes Paar nur wenige Minuten Zeit, um sich durch bestimmte Fragen für ein näheres Kennenlernen zu entscheiden oder abzulehnen. Sobald der Gong erklingt, wird die Befragung abgebrochen und es weiter zum nächsten Partner. Um die Identität der einzelnen Teilnehmer zu wahren, erfolgt die Auswertung der notierten Informationen oft durch den Veranstalter über Online-Bewertungsbögen. Die einzelnen Bewerber erhalten abschließend an das Speed-Dating vom Organisator die Information, wer sich mit Ihnen treffen möchte und die entsprechenden Kontaktdaten.

speeddating-blind-date

Obwohl Blind Date und Speed Dating hoch im Kurs stehen, gibt es vor allem für das Speed Dating einige negative Erkenntnisse. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen fällt die Entscheidung für ein wiederholtes Date mit dem anderen bevorzugt auf Basis der äußeren Attraktivität. Die inneren Werte werden bei diesem Date-Typ stark vernachlässigt.

Ob Date, Rendezvous oder Stelldichein: Das erste Treffen sollte immer von natürlichem Verhalten und neutralen Themen geprägt werden. Die Location für das erste Treffen sollte gemeinsam ausgewählt werden. Werden diese Kleinigkeiten berücksichtigt, steht einem erfolgreichen Rendezvous nichts mehr im Weg.

Impressum & Kontakt / AGB / Warenkorb